Hilft mit natürlichem Milchprotein.

So wird Zylkène von Katzenhaltern und Tierärzten bewertet

Hier können Tierhalter und auch Experten, wie Tierärzte und Verhaltenstrainer, von Ihren Erfahrungen berichten. Erfahren Sie, wie sich Zylkène im Alltag bewährt.

Tierhalter über Hauskatzen
Info: Mehrkatzenhaushalt - Hauskatzen, 6 Jahre, 4 Jahre, Tammy, Iggy
Fall: Katze Tammy hat Angst und verkriecht sich, traut sich an Kater Iggy nicht vorbei. Kater jagt Katze.
Zylkene: 75 mg pro Katze
Andere: weitere Katzentoiletten aufgestellt; Clickertraining
Ergebnis: 3 Monate, Verbesserung des Befindens; nach Absetzen wieder Verschlechterung
Tierhalter aus Wien, Österreich
Tierhalter über Europäische Kurzhaar
Info: Mehrkatzenhaushalt - 3 Europ.Kurzhaar: Wokini: 9 Jahre, Sucki: 5 Jahre, Mika: geschätztes Alter zwischen 2 und 4 Jahren
Fall: Neuzugang Kater Mika, Vorgeschichte unbekannt, da das Tier ausgesetzt war.Er kam in sehr schlechten Zustand ins Tierheim, wo er aufgepäppelt und gesund gepflegt wurde. Durch eine Ohrenentzündung wegen des vorher unbehandelten Milbenbefalls blieb eine Gleichgewichtsstörung zurück, die nicht mehr zu beheben ist. Zylkéne sollte helfen, die Zusammenführung mit meinen beiden Katern zu erleichtern. Mika bewegt sich wegen der Behinderung anders als normale Katzen, und auch eine leichte geistige Behinderung kann nicht ausgeschlossen werden. Das sorgte leider verständlicherweise bei den vorhandenen Katzen für Irritation.
Zylkene: 75 mg pro Katze
Andere: Bachblüten, viel Beschäftigung
Ergebnis: Zylkéne habe ich nach Rücksprache mit der Tierärztin 1 Woche lang verabreicht. Die Zusammenführung ist leider noch nicht abgeschlossen, aber der zu Anfang sehr verunsicherte Sucki hat nach der Verabreichung von Zylkéne innerhalb von 2 Tagen wesentlich schneller entspannt und zu seinem normalen Verhalten zurück gefunden.
Tierhalter aus Ludwigsburg, Deutschland
Tierarzt über Giovanni
Info: Mehrkatzenhaushalt - Einzelkatzenhaushalt, 5 Jahre, Giovanni, 4,5kg
Fall: Katze als Welpe schlechte Erfahrungen mit einer dreifarbigen und einer rot-weißen Katze gemacht. Als wir ein Handaufzuchts-Geschwister-Paar in denselben Farben aufgenommen haben (Stall-Katzen-Gemeinschaft), reagierte Katze und Angst und Flucht
Zylkene: 75 mg
Andere: Tägliches Füttern mit Zylkene im Reiterstübchen (reingetragen)
Ergebnis: 21 Tage: Katze wieder entpsannt in der Stall-Katzen-Gemeinschaft mit den "bunten" Neuzugängen
Tierarzt aus Renchen, Deutschland
Tierhalter über verschiedene Rassen in einem Haushalt
Info: Mehrkatzenhaushalt - Verschiedene Rassen
Fall: Verhalten in der Gruppe war sehr aggressiv gegenüber anderen Katzen. Bei mehreren Tieren. Hat teilweise regelrecht zu Revierkämpfen geführt und auch immer wieder kleine Verletzungen mit sich gebracht.
Zylkene: 225 mg
Andere: Aufteilung in Tiergruppen
Ergebnis: Nach ca. 6 Wochen deutliche Besserung im Revierverhalten. Weniger Aggressivität und eigentlich keine Kämpfe innerhalb der. Gruppe mehr zu beobachten
Tierarzt aus Heiligenkreuz a. Waasen, Österreich
Tierhalter über Hauskatzen "Spike" (9 Jahre) und "Minka" (6 Jahre)
Info: Mehrkatzenhaushalt - "Spike" (9 Jahre) und "Minka" (6 Jahre)
Fall: Minka und Spike hatten Revierprobleme, welche sich durch Dominanzverhalten, zerkratzen der Wände und Sofa, sowie sehr häufigen Prügeleien untereinander zeigten.
Zylkene: Über 2 Monate 1x täglich 225mg, ab dem 3. Monat 1x täglich 75mg je Katze
Andere: Nach etwa einem Monat Freigang erhalten
Ergebnis: Erste Veränderung nach etwa 3 Wochen → Minka und Spike prügeln sich weniger; nach 1 Monat sind beide Katzen viel ruhiger geworden und haben sich bisher nicht mehr geprügelt; das Dominanzverhalten hat nachgelassen. Wir werden Zylkène auf niedriger Ration langsam ausklingen lassen und und dann bei Bedarf, z.B. Bei anstehendem Urlaub wieder verabreichen
Katzenhalter aus Köln, Deutschalnd
Tierhalter über Hauskatzen "Theo" (3 Jahre) und "Clara" (5 Jahre)
Info: Mehrkatzenhaushalt - "Theo" (3 Jahre) und "Clara" (5 Jahre)
Fall: Tierschutzfall: Theo zugelaufen vor 2 1/2 Jahren. Clara (Menschenbezogen, besitzerlos, vor 1 Jahr hochtragend "eingefangen". 5 Welpen geboren, zwei davon noch im Haushalt. Theo (auch ein Sohn von Clara) kam mit dieser Situation nicht klar, war panisch, fing an im Haus wie auch draußen zu markieren. (Beide sind kastriert). Clara war sehr nervös wenn sie draußen war. Beide sind nicht aggressiv. Zylkene-Gabe seit 5.9.14, seither deutliche Besserung, das Markieren von Theo hat zu 90 % nachgelassen. Nervöse Mutter Clara ist seit der Einnahme von Zylkene ruhiger und gelassener geworden, daher kommt es auch nicht mehr zu Übersprunghandlungen.
Zylkene: 1 x abends in das Futter
Ergebnis: 90% Erfolg - Zeitraum innerhalb ca. 2 Wochen
Katzenhalter aus Lingen, Deutschalnd
Jetzt Erfahrungsbericht abgeben