FEUERWERK – KEIN SPAß FÜR HAUSTIERE

zylkene: beruhigen bei feuerwerk

10 TIPPS, WIE SIE HUND UND KATZE AN SILVESTER VOR STRESS SCHÜTZEN

Um den Stresslevel an Silvester zu senken und die Reaktionen Ihres Tieres aufs Feuerwerk etwas abzumildern, ist die Gabe von Futterergänzungsmitteln eine Option. Leichte Dosierungen schon ein bis zwei Wochen vor Neujahr oder aber etwas höhere Dosierungen ein bis zwei Tage zuvor helfen Ihrem Tier. Zylkene ist dabei eine Möglichkeit.

Mit einem Hund gehen Sie am besten schon frühzeitig am Silvestertag raus, damit Sie später, wenn das Feuerwerk und Böllern langsam einsetzt, den Gang vor die Tür schon erledigt haben. Eine Katze lassen Sie ebenfalls den Tag über draußen und holen das Tier rechtzeitig ins Haus.

Während Ihr Tier während des Feuerwerks Stress empfindet, kann es in Sachen Toilette schnell gehen müssen. Ein leichter Zugang zur Haustier-WC verhindert ein kleineres oder größeres Malheur.

Schaffen Sie für Hund und Katze ausreichend Ablenkung. Ein Spielzeug, ein Kauknochen, der laufende Fernseher, was es auch sei, die Möglichkeiten sind vielfältig. Je nach Tier ist aber vielleicht auch ein ruhiges Plätzchen die bessere Option. Prüfen Sie, was Ihr Liebling lieber mag.

Am Silvesterabend einen Ort aufzusuchen, der „feuerwerksfrei“ ist, ist leichter gesagt als getan. Ein eigener, ruhiger Raum ist ideal. Oder aber Sie gehen aufs freie Feld, von dem Sie z.B. wissen, dass es trotz Böllerei ruhig ist.

Normalerweise soll Ihr Haustier sich natürlich frei bewegen können. Wenn Ihre Katze oder Ihr Hund aber panisch auf die Straße rennt, kann es zu Unfällen kommen, z.B. mit einem Auto. Riegeln Sie daher Fluchtmöglichkeiten während des Feuerwerks ab.

Fluchtwege versperren ist eine gute Idee (Tipp 6), jedoch sollten Sie Ihr Haustier deswegen nicht alleine lassen. Stehen Sie Ihrem Hund oder Ihrer Katze bei und „parken“ sie den Vierbeiner nicht, das könnte ihn oder sie verunsichern.

Wenn Ihr Haustier ängstlich auf das Feuerwerk reagiert, ignorieren Sie dieses Verhalten, um es nicht zu bestärken. Gleichzeitig können Sie angstfreies Verhalten belohnen und damit positiv verstärken.

Eierlikör ist für Katzen strikt verboten, da sie auf zu paradoxen Reaktionen neigen. Bei Hunden sollte Sie – wenn überhaupt – mit äußerst niedriger Dosierung vorgehen und sich vorher ausführlich informieren. Greifen Sie lieber von vornherein auf Futtergänzungsmittel wie Zylkene zurück. Keine Experimente! Mehr dazu hier: LINK.

Oben genannte Tipps helfen kurzfristig. Es gibt aber auch eine langfristige Lösung, nämlich die Geräuschdesensibilisierung. Sie „trainieren“ Ihr Tier dabei darauf, Feuerwerksgeräusche als „normal“ zu empfinden. Eine Anleitung zu so einer Desensibilisierung haben wir hier vorbereitet.

ZYLKENE®